Storytelling: Erzählen Sie Ihre eigene Heldengeschichte

Storytelling: Erzählen Sie Ihre eigene Heldengeschichte

Speziell für Coaches, Trainer, Berater, Speaker, Vortragende (aber auch für alle anderen)

Stellen Sie sich vor, Herr Namenlos möchte Sie als Coach oder Speaker anheuern. Er hat sich durch Ihre Angebote gelesen, weiß, welche Ausbildungen Sie gemacht haben, was Sie alles können, vielleicht weiß Ihr potenzieller Kunde sogar schon, welchen Nutzen ihm Ihr Angebot bringt.
Doch noch hat er sich nicht entschieden. Er möchte wissen, mit wem er es wirklich zu tun hat, möchte Ihre Geschichte kennen, Ihren Weg. Sich vielleicht ein Stück weit mit Ihnen identifizieren.  Oder sich überraschen lassen.

Storytelling als Türöffner

Herrn Namenlos kann geholfen werden. Mithilfe von Storytelling können Sie Ihre – möglicherweise langweilige, möglicherweise sogar überdramatische – Geschichte so erzählen, dass sie Ihren Interessenten zum Kunden macht.

Wenige Unternehmer beherrschen die Kunst des Geschichtenerzählens. Entweder geben sie zu viele Informationen preis und langweilen den Zuhörer (oder Leser) zu Tränen oder sie zählen einfach die Eckpunkte ihrer Ausbildungen auf. So oder so lassen sie den Interessierten unbefriedigt zurück.

So sollte es nicht laufen. Denn jeder hat eine Geschichte zu erzählen, und diese verdient es – nicht zuletzt im Interesse Ihrer Brieftasche – gut erzählt zu werden.

Was Sie brauchen, ist Übung. Es kann unglaublich bereichernd sein – auf mehr als eine Art –, wenn Sie ein Experte im Storytelling werden – im Erzählen Ihrer eigenen Geschichte.

Die Grundpfeiler eines guten Storytellings

Diese Elemente sollten in Ihrer Geschichte nicht fehlen:

  • Der Held/die Heldin
  • Ein Konflikt
  • Die Lösung des Konflikts
  • Der Spannungsbogen
  • Worum geht es?
  • Und wieso ist es für mich wichtig?

Alle klassischen Geschichten, Mythen und Märchen sind auf drei Akten aufgebaut. Jeder der oben angeführten Punkte wird berührt. Und ganz wichtig,  sowohl bei Märchen als auch im Storytelling:
Dem Helden/der Heldin geht es schlechter, bevor es aufwärts geht.

Der Tiefpunkt der Geschichte ist essentiell. Den Protagonisten muss es wirklich schlecht gehen, es muss einen dramatischen Wendepunkt geben, bevor alles gut wird.

Warum ist Storytelling wichtig?

Gerade für Sie als Trainer, Coach, Berater oder Keynote Speaker ist Storytelling relevant, in vielerlei Hinsicht.
Lesen Sie hier, warum und wie Sie es nutzen können.

Storytelling wichtig
Storytelling Lebenslauf

Niemand schert sich um Ihren Lebenslauf

Im professionellen Umfeld ist der Lebenslauf schlicht und ergreifend tot. Das mag damit zu tun haben, dass es heutzutage wesentlich mehr Quereinsteiger gibt als je zuvor.Und seien wir uns ehrlich, ein Coach, der 20 Jahre seines Lebens damit verbracht hat, als Ingenieur Metallteile zu vermessen, ist zwar keine Seltenheit, aber es fehlt dem außenstehenden Betrachter der Weg von A nach B. Warum jemand eine (mehr oder weniger) erfolgreiche Karriere abbricht, um in einem ganz anderen Bereich zu reüssieren, das ist es, was Ihre Kunden interessiert. Und das ist genau das, was in einem Lebenslauf keinen Platz findet.Viele Kunden googeln Sie, bevor sie sich dafür entscheiden, Ihre Kunden werden zu wollen. Worauf werden sie da stoßen? Und wie erscheint das in Ihrem Lebenslauf? Ist es vielleicht sinnvoll, zu dem einen oder anderen ein paar Worte zu verlieren?
Storytelling gibt Ihnen die Möglichkeit, die Eckdaten ins rechte Licht zu rücken – in Ihr Licht!

Lassen Sie ruhig die Hosen runter im Storytelling

Es ist leicht, Sie zu stalken – Google macht es möglich! Natürlich ist es möglich, manche Einträge aus Google löschen zu lassen, wenn sie nicht zu dem Image passen, das Sie sich aufgebaut haben (oder aufbauen möchten). Aber auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie Ihre eigene Geschichte erzählen. Und dann können Sie ruhig einmal blank ziehen. Denn besser, Sie tun es, als jemand, der Ihnen nicht wohlgesonnen ist.

Das alles betrifft Sie nicht?
Gut, dann lassen Sie mich dazu noch eines sagen: Ihre Kunden interessiert nicht, was Sie für einen Magister oder Doktor haben (außer vielleicht, Sie sind Arzt). Was sie wirklich wissen wollen, ist: Was sind Ihre Lebenserfahrungen und wie haben sie Sie geprägt? Was macht Sie zu der Person, die Sie heute sind?
Und genau das sollten Sie ihnen erzählen.

Storytelling-Lassen Sie die Hosen runter
Storytelling Luftballons

Storytelling ist das neue Marketing

Denken Sie an Unternehmen, die es wirklich geschafft haben. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie eine spannende Geschichte zu erzählen haben.
Mir fällt da sofort Red Bull, Hornbach, Heineken ein, aber auch Menschen wie Gary Vaynerchuk, GEA-Gründer und Pionier Heini Staudinger , Cindy von Marzahn oder der Ostbahn Kurti, eine Kunstfigur, die eigentlich aus der Feder von Günter Brödl entsprungen ist. Brödl hat es geschafft, seiner Kunstfigur ein Leben zu verschaffen – es gab sogar Zeitungsinserate, in denen Ostbahn Kurti-Schallplatten zum Kauf angeboten wurden (lange bevor der Musiker Willi Resetarits in die Figur geschlüpft ist und tatsächlich Musik gemacht hat).

Das ist Ihnen eine Nummer zu groß, meinen Sie? Dann beginnen Sie kleiner. Suchen Sie den Wendepunkt in Ihrem Leben. Und machen Sie eine Geschichte daraus.
Denn das ist es, was Ihre Kunden wollen: Dass sie Sie als Menschen kennenlernen können, und dass Sie ihnen einen Grund dafür geben, Sie zu engagieren.

Sie kennen Ihre eigene Geschichte nicht so gut, wie Sie vielleicht glauben

Wenn Sie Ihre eigene Geschichte erzählen, kann Ihnen das helfen, Ihren Werdegang und den Sinn Ihres Daseins in einem ganz neuen Licht zu sehen, Zusammenhänge herzustellen, die Ihnen bisher vielleicht noch gar nicht in den Sinn gekommen sind – und letztlich feststellen zu können, dass alles, was Sie bisher gemacht oder erlebt haben, Sie entlang einer unsichtbaren Linie genau dort hingeführt hat, wo Sie heute stehen. Alle, was Sie jemals gemacht haben, können Sie in Ihrem Business brauchen, auf die eine oder andere Art. Und jedes Erlebnis, jede Arbeit, jede Ausbildung, selbst die dunkelsten Momente Ihres Daseins, all das macht Sie unverwechselbar und zu dem, was Sie heute sind. So schaffen Sie Ihre eigene USP, so sind Sie einzigartig in dem, was Sie sind.

Und somit haben Sie so viel mehr: Ihre Positionierung, Ihre Story und Ihren Elevator Pitch, der sich aus Ihrer Story sehr leicht ableiten lässt.

Storytelling Vergangenheit

Storytelling Sieg

Verwandeln Sie Ihre Niederlagen und Herausforderungen in einen Erfolg

Menschen, auch Kunden, möchten Personen zum Anfassen, keine unantastbaren Idole.
Wenn Sie den Mut haben sich zu zeigen, wird sich das nicht nur mittelfristig positiv auf Ihren Erfolg auswirken, sondern auch auf Ihr Selbstbewusstsein. Denn was gibt es Anziehenderes als einen Menschen, der nichts zu verstecken hat und zu seinen guten und schlechten Erfahrungen steht?

Wie wäre es mit ein wenig Üben?
Versuchen Sie, Ihre Geschichte in wenigen Sätzen zu erzählen.

Achten Sie darauf, dass sie ein „Vorher“, einen Konflikt und ein „Nachher“ hat – und vergessen Sie nicht: Sie sind der Held oder die Heldin der Geschichte!

Sind Sie soweit? Dann tun Sie es. Jetzt!

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen, viele Erkenntnisse und unglaublich viel Erfolg beim Umsetzen Ihrer eigenen Heldenstory!

Ihre Lisa Keskin

Sie haben keine Lust, selbst zu bloggen? Kontaktieren Sie mich!

Lisa Keskin - Buch-Macherin und Ghostbloggerin

Lisa Keskin ist
Autorin, Ghostbloggerin
Buch-Macherin und
Schreibcoach

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Bilder von pexels.com, unsplash.com, freepik.com, gratisography.com, pixabay.com, kaboompix, freestocksorg